Home / Evaluation / Quellen zur Evaluation

Quellen zur Evaluation


Die folgenden Angaben ergänzen den Beitrag "Evaluation" im Online-Verwaltungslexikon um spezielle Quellen für die Evaluation im Hochschulbereich und weitere spezielleren Themen. Textauszüge zu einigen der Quellen siehe die Seite "Materialien zur Evaluation" und die Angaben unten bei den einzelnen Titeln.

0. Neue Beiträge

  • Qualitätssorge in den Hochschulen für den öffentlichen Dienst. Bericht 2014  der Expertengruppe Evaluation und Qualität der Hochschulen für den öffentlichen Dienst. Online-Quelle (in Kürze verfügbar)
  • Schaa, Gabriele u. a. (2014):  Public Service Motivation von Studierenden an Fachhochschulen für den öffentlichen Dienst. In: Deutsche Verwaltungspraxis Nr. 4/2014, 138-146. (verfasst von Gabriele Schaa / Silke Lautenbach / Beate Nolte-Gehlen / Burkhardt Krems / Jürgen Rohdenburg)
  • Bargel, Tino / Heine, Christoph / Multrus, Frank / Willige, Janka (2014): Das Bachelor- und Masterstudium im Spiegel des Studienqualitätsmonitors. Entwicklungen der Studienbedingungen und Studienqualität 2009 bis 2012. Hannover. (Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH (DZHW)). Online-Quelle

 

1. Evaluation in Hochschulen allgemein / Gesamtproblematik

  • Balk, Michael (2000): Die Evaluation von Lehrveranstaltungen. Die Wirkung von Evaluationsrückmeldung. Frankfurt a. M. (Auszug aus dem Klappentext: "Die empirische Studie zeigt, daß Lehrende nach erhaltener Evaluationsrückmeldung ihre Ziele in stärkerem Maße verfolgen. Hohe Selbstwirksamkeitserwartungen unterstützen diesen Effekt.")
  • Bohl, Thorsten / Kiper, Hanna (2009): Lernen aus Evaluationsergebnissen. Verbesserungen planen und implementieren. Bad Heilbrunn (behandelt die Nutzung der inzwischen zahlreichen Evaluationsdaten in den Schulen)
  • Buchholz, Günter / Litzcke, Sven Max (2008): Thesen zur Leistungsmessung an Hochschulen am Beispiel der Lehrevaluation. In: Die Neue Hochschule, Bd. 49, Nr. 3-4/2008, S. 38-42. Online Quelle 
  • Döring, Nicola (2005): Für Evaluation und gegen Evaluitis: Warum kann und wie sollte Lehrevaluation an deutschen Hochschulen verbessert werden. In: B. Berendt / H.-P. Voss / J. Wildt (Hrsg.): Neues Handbuch Hochschullehre, Ergänzungslieferung Juli 2005. Berlin

  • Dresel, Markus / Rindermann, Heiner / Tinsner, Karen (2007): Beratung von Lehrenden auf der Grundlage studentischer Veranstaltungsbeurteilungen. In: Kluge, Annette / Schüler, Kerstin (Hrsg.): Qualitätssicherung und -entwicklung an Hochschulen: Methoden und Ergebnisse. Lengerich, S. 193-204
  • Fredersdorf, Frederic / Lehner, Martin (2004): Hochschuldidaktik und Lerntransfer.   Bildungscontrolling von FH-Studiengängen. Bielefeld
  • Hochschulrektorenkonferenz (Hrsg.) (2006): Qualitätsentwicklung an Hochschulen. Erfahrungen und Lehren aus 10 Jahren Evaluation. Dokumentation zur gleichnamigen Veranstaltung des Projekts Qualitätssicherung der HRK am 3. und 4. November 2005 im Bonner Wissenschaftszentrum. Beiträge zur Hochschulpolitik 8/2006. Online-Quelle (10.03.2010)
  • Krawietz, Marian (HIS Hochschul‐Informations‐System) (2006): Evaluation der Evaluationen – Die Perspektive der Studierenden. 31. Oktober 2006 (evaNet-Position 08/2006). Online-Quelle
  • Kromrey, Helmut (2001): Studierendenbefragungen als Evaluation der Lehre? Anforderungen an Methodik und Design. In: Engel, Uwe (Hrsg.): Hochschulranking. Zur Qualitätsbewertung von Studium und Lehre, Frankfurt/M.,S. 11-47. Online-Quelle
  • Kromrey, Helmut (2003): Qualität und Evaluation im System Hochschule. In: Stockmann, Reinhard (Hrsg.): Evaluationsforschung. 2. Aufl., Opladen 2003, S. 233-258. Online-Quelle (11.03.2010)
  • Kultusministerkonferenz (KMK) (2005): Qualitätssicherung der Lehre. Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 22.09.2005. Online-Quelle
  • Künzel, Rainer (2006): 10 Jahre Evaluation von Lehre und Studium – Erfahrungen und Zukunftsperspektiven. In: Projekt Q der HRK (Hrsg.): Qualitätsentwicklung  an Hochschulen - Erfahrungen und Lehren aus 10 Jahren Evaluation. Beiträge zur Hochschulpolitik 8/2006. Bonn 2006, S. 18–32.

  • Lang, Jonas. W. B. / Kersting, Martin (2007): Langfristige Effekte von regelmäßigem Feedback aus studentischen Lehrveranstaltungsevaluationen. In: Kluge, Annette / Schüler, Kerstin (Hrsg.): Qualitätssicherung und -entwicklung an Hochschulen: Methoden und Ergebnisse. Lengerich 2007, S. 159-167. Online-Quelle / Diskussion: siehe dazu auf der Seite "Materialien"

  • Lind, Georg (2009):  Amerika als Vorbild? Erwünschte und unerwünschte Folgen aus Evaluationen. In: Bohl,  T. / Kiper,  H.,  Hrsg.  (2009).  Lernen  aus  Evaluationsergebnissen  –  Verbesserungen  planen  und implementieren. Bad Heilbrunn 2009, S. 78-97. Ergänzte und aktualisierte Fassung im Internet (2010-09-12)

  • Meyer, Helga / Frank, Gudrun / Janas, Dana (2007): Kompetenzerwerb im Studium messen. Das Projekt „moreQ“ der Hochschule Bremen. In: Wissenschaftsmanagement 4,  Juli/August 2007, S. 25-32.  Online-Quelle

  • Nickel, Sigrun (2008): Qualitätsmanagementsysteme an Universitäten und Fachhochschulen: Ein kritischer Überblick. Beiträge zur Hochschulforschung, Heft 1, 30. Jahrgang, 2008. Online-Quelle
  • Rindermann, Heiner (2003): Lehrevaluation an Hochschulen: Schlussfolgerungen aus Forschung und Anwendung für Hochschulunterricht und seine Evaluation. In: Zeitschrift für Evaluation 2/2003, S. 233-256. Online-Quelle
  • Rindermann, Heiner (2009): Lehrevaluation – Einführung und Überblick zu Forschung und Praxis der Lehrveranstaltungsevaluation an Hochschulen. Landau.
  • Rindermann, H. & Kohler, J. (2003): Lässt sich die Lehrqualität durch Evaluation und Beratung verbessern? Überprüfung eines Evaluations-Beratungs-Modells. In: Psychologie in Erziehung und Unterricht, 50(1), 71-85. Online-Quelle
  • Rindermann, Heiner / Kohler, Jürgen / Meisenberg, Gerhard (2007): Quality of Instruction Improved by Evaluation and Consultation of Instructors. In: International Journal for Academic Development, Vol. 12, No. 2, November 2007, pp. 73-85. Online-Quellen: Beitrag im Volltext, Zusammenfassung und Textauszüge
  • Schaeper, Hilde / Briedis, Kolja (2004): Kompetenzen von  Hochschulabsolventinnen und Hochschulabsolventen, berufliche Anforderungen und Folgerungen für die Hochschulreform Projektbericht (HIS), 2004. Online-Quelle  (enthält u. a. den HIS-Fragebogen , der für Absolventen-/Abnehmerbefragungen Anregungen geben kann)
  • Schlink, Bernhard (1999): Evaluierte Freiheit? – Zu den Bemühungen um eine Verbesserung der wissenschaftlichen Lehre. Öffentliche Vorlesungen an der Humboldt-Universität Berlin, Heft 100 (1999). Online-Quelle | Alternative Online-Quelle
  • Schmidt, Boris (2008): Warum oft wirksam? Und warum manchmal wirkungslos? – Subjektive Erklärungen zur Wirkung von Lehrveranstaltungsevaluation aus der Sicht von Nutzern und Anbietern. Zeitschrift für Evaluation Heft 1/2008, 7-33. Online-Quelle der Zusammenfassung. Siehe auch die Zusammenfassung und Diskussion der Ergebnisse unter http://www.academics.de/
  • Schmidt, Boris / Loßnitzer, Tim (2010): Lehrveranstaltungsevaluation: State of the Art, ein Definitionsvorschlag und Entwicklungslinien. Zeitschrift für Evaluation Heft 1/2010, 7-33
  • Spiel, Christiane (Hrsg.) (2001): Evaluation universitärer Lehre - zwischen Qualitätsmanagement und Selbstzweck. Münster.
  • Ulrich, Immanuel (2013): Strategisches Qualitätsmanagement in der Hochschullehre. Theoriegeleitete Workshops für Lehrende zur Förderung kompetenzorientierter Lehre. Wiesbaden
  • Widmer, Thomas / Beywl, Wolfgang / Fabian, Carlo (2009): Evaluation: Ein systematisches Handbuch. Wiesbaden 2009
  • Wissenschaftsrat (2008): Empfehlungen zur Qualitätsverbesserung von Lehre und Studium. Drs. 8639-08. Online-Quelle 1 | Online-Quelle 2 | Zusammenfassung/Presse-Erklärung
  • Wolbring, Tobias (2010): Attraktivität, Geschlecht und Lehrveranstaltungsevaluation. Eine Replikationsstudie zu den Befunden von Hamermesh und Parker (2005) und Klein und Rosar (2006) mit Hilfe von Individualdaten. Heft 1/2010 der Zeitschrift für Evaluation, S. 29-48. Zusammenfassung

  • Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA) (2003): Qualitätssicherung in Lehre und Studium - Erst- und Folgeevaluationen sowie Akkreditierungen

  • Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA) (2010): Qualitätssicherung in Lehre und Studium  Handbuch zur  externen Evaluation an Hochschulen (Schriftenreihe "Lehre an Hochschulen" 69/10) Hannover. Online-Quelle
  • Zumbach, Jörg / Spinath, Birgit / Schahn, Joachim / Friedrich, Monika / Kögel, Melanie (2007): Entwicklung einer Kurzskala zur Lehrevaluation. In: Michael Krämer, Siegfried Preiser & Kerstin Brusdeylins, (Hrsg.), Psychologiedidaktik und Evaluation Bd. VI. Göttingen 2007, S. 317-325. Online-Quelle | Auszüge 

Praxisbeispiele

  • Bargel, Tino / Heine, Christoph / Multrus, Frank / Willige, Janka (2014): Das Bachelor- und Masterstudium im Spiegel des Studienqualitätsmonitors. Entwicklungen der Studienbedingungen und Studienqualität 2009 bis 2012. Hannover. (Deutsches Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung GmbH (DZHW)). Online-Quelle

2. Evaluation der Verwaltungsausbildung

  • Reichard, Christoph / Röber, Manfred (2012): Ausbildung der  Staatsdiener von morgen. Bestandsaufnahme –  Reformtendenzen – Perspektiven  Berlin. Weitere Informationen zum Buch  

3. Online-Befragungen

  • Kuckartz, Udo / Ebert, Thomas / Rädiker, Stefan / Stefer, Claus (2009): Evaluation Online. Internetgestützte Befragung in der Praxis. Wiesbaden 2009. Dazu die Rezension von Thomas Link, in: Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 10(3), Art. 5. URN-Online-Quelle
  • Schroer, Joachim (2003): Studentische Lehrveranstaltungsevaluation im Internet. Diplomarbeit an der Universität Trier (Gutachter und Betreuer: Dr. Ewald Naumann / Prof. Dr. Dieter Bartussek). Online-Quelle | Textauszüge

4. Fragebögen: Konstruktion

5. Andere Instrumente: Peer Review / Externe Evaluation

  • Ackermann, Jan: Hochschulevaluation: Vor- und Nachteile von Peer-Review-Verfahren am Beispiel von ENWISS. Saarbrücken 2008
  • Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA): Qualitätssicherung in Lehre und Studium  Handbuch zur  externen Evaluation an Hochschulen (Schriftenreihe „Lehre an Hochschulen“ 69/10) Hannover 2010. Online-Quelle
  • Zu Peer-Review siehe auch den Beitrag im Online-Verwaltungslexikon olev.de

6. Akkreditierung und Evaluation

  • Reil, Thomas / Winter, Martin  (Hrsg.) (2002): Qualitätssicherung an Hochschulen. Theorie und Praxis. Bielefeld 2002
  • Stüber, Jessica (2009): Akkreditierung von Studiengängen. Qualitätssicherung im Hochschulrecht vor dem Hintergrund der internationalen Entwicklungen im Bildungssektor, insbesondere des Bologna-Prozesses. Dissertation 2009
  • Wilhelm, Kerstin (2009): Verfassungs- und verwaltungsrechtliche Fragen der Akkreditierung von Studiengängen (Dissertation 2009)
  • Winter, Martin (2007): Programm-, Prozess- und Problem Akkreditierung. Die Akkreditierung von Studiengängen und ihre Alternativen. In: die hochschule 2/2007, 88-124. Online-Quelle 

7. Evaluation und Leistungsbewertung

  • Buchholz, Günter / Litzcke, Sven Max (2008): Thesen zur Leistungsmessung an Hochschulen. In: Die Neue Hochschule Heft 3-4/2008, S. 38-42. Online-Quelle 
  • Koch, Juliane (2010): Leistungsorientierte Professorenbesoldung. Rechtliche Anforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten für die Gewährung von Leistungsbezügen der W-Besoldung. Dissertation 2010
  • Thieme, Werner (2001): Leistungsbezahlung für Hochschullehrer. In: Die Macht des Geistes: Festschrift für Hartmut Schiedermair, 2001, 595-604 

8. Forschungsevaluation

  • Matthies, Hildegard / Simon, Dagmar (Hrsg.) (2008): Wissenschaft unter Beobachtung. Effekte und Defekte von Evaluationen. Leviathan-Sonderheft 24. Wiesbaden 2008
  • Neuhaus, Christoph (2010): Vergleichende Analysen von Forschungsleistungen. Forschungsgruppen im Spiegel bibliometrischer Indikatoren. Baden-Baden 2010 (behandelt die Frage, welche Bedeutung die Anzahl der Publikationen und der Zitierungen je nach Fachgebiet als Maß für die Forschungsleistung haben kann: "Erst durch den Vergleich mit ähnlichen Einheiten (Benchmarking)" werde eine solche Aussage möglich.)
  • Link 
(Das iFQ ist eine wissenschaftliche Einrichtung, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) als "Hilfseinrichtung der Forschung" gefördert wird. Aufgabe des iFQ ist es, empirisch fundierte Aussagen über Ergebnisse und Erfolge der deutschen Forschung im nationalen und internationalen Vergleich zu treffen)

9. Grundlagen (Psychologie, Bildung, Bildungspolitik)

  • Weinert, Franz E. (Hrsg.) (1997): Psychologie des Unterrichts und der Schule (Enzyklopädie der Psychologie, Pädagogische Psychologie, Bd. 3). Göttingen 1997
  • Whelan, Fenton (2009): Lessons Learned: How Good Policies Produce Better Schools. London 2009 

10. Evaluation übergreifend (nicht nur Hochschulen)

Weitere Institutionen, die sich mit Evaluation befassen (übernommen von Wikipedia am 9.11.2010)

11. Wirkungsevaluation

Evaluation der Wirkungen von Staat und Verwaltung als Teil einer Wirkungsorientierten Verwaltungsführung bzw. von New Public Management/einer Neuen Verwaltungsführung

  • Bussmann, Werner / Klöti, Ulrich / Knoepfel, Peter: Einführung in die Politikevaluation. Basel 1997. (Die Veröffentlichung ist ein Abschlussbericht zum Nationalen Forschungsprogramm 27 «Wirksamkeit staatlicher Massnahmen» des Schweizerischen Nationalfonds (SNF) zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung, Online-Quelle für Programminformationen)

12. Hochschulrankings

Eine Übersicht über Hochschulrankings weltweit gibt die TU Berlin auf folgender Webseite: http://www.tu-berlin.de/index.php?id=1574

13. Evaluation in Schulen

Curtis, Rachel / Wiener, Ross (2012): Means to an End: A Guide to Developing Teacher Evaluation Systems that Support Growth and Development. The Aspen Institute, Washington D. C. Online-Quelle 


    Post a comment

    Your Name or E-mail ID (mandatory)

    Note: Your comment will be published after approval of the owner.




     RSS of this page

    Written by:   Version:   Edited By:   Modified

    Diskussionsforum zum Online-Verwaltungslexikon olev.de und zu Verwaltungsmanagement.Info.
    Verantwortlich für die Beiträge sind die jeweiligen Verfasser.
    Kommentare und Veränderungen / Ergänzung von Beiträgen nur durch angemeldete Nutzer.
    Bitte helfen Sie mit, dass es eine weiterführende Diskussion ist: kritisch aber konstruktiv und fair! 

    Impressum