Home / Evaluation / Evaluation Uebersicht

Evaluation Uebersicht


Bericht 2014  der Expertengruppe Evaluation und Qualität der Hochschulen für den öffentlichen Dienst

Der Bericht behandelt folgende Themen:

  • Rekrutierung der Studierenden und "Public Service Motivation": Haben Studierende an den Hochschulen für den öffentlichen Dienst eine spezielle Motivation, gekennzeichnet durch ein überdurchschnittliches Interesse am politischen Geschehen und am Gemeinwohl, soziales Mitgefühl und Uneigennützigkeit/Altruismus? Für die untersuchten Studierendengruppen ist sie nachweisbar. Damit erscheint die Rekrutierung des Nachwuchses für den öffentlichen Dienst in dieser Hinsicht gelungen zu sein. Der Bericht empfiehlt aber zu beobachten, wie sich die Motivation im Verlauf des Studiums entwickelt, und die Untersuchung auf weitere Hochschulen und Studierendengruppen auszudehnen.
  • Evaluationspraxis und -strukturen: Evaluationen der Lehrveranstaltungen werden von den Hochschulen, die an der Befragung teilgenommen haben, regelmäßig durchgeführt, die Kommunikation über die Ergebnisse hat einen hohen Stellenwert. Zum Teil wird aber auf die Auswertung aggregierter Daten - und damit auf übergreifende Erkenntnisse - verzichtet. Verwendet wird ganz überwiegend ein hochschulspezifischer Fragebogen, so dass der Vergleich mit anderen Hochschulen nicht möglich ist. Die Expertengruppe empfiehlt, die Chancen solcher Vergleichsmöglichkeiten zu nutzen. 
  • Bildungsforschung und Hochschuldidaktik: Die Expertengruppe empfiehlt, die Ergebnisse der Bildungsforschung, wie sie nach der Hattie-Studie nunmehr aufbereitet zur Verfügung stehen, auszuwerten im Hinblick auf Erkenntnisse für die Gestaltung der Ausbildung, optimale Lehr- und Lernprozesse einschließlich der hochschuldidaktischen Weiterbildung sowie für die Evaluation.
Besonders die hohe Wirksamkeit von Feedback und formativer Evaluation, also von Rückmeldungen über Lernvoraussetzungen, Ziele und Ergebnisse der Lernprozesse für Lehrende und Lernende, sollte dabei berücksichtigt werden. Neue hochschuldidaktische Methoden, z. B. die Verwendung von „Clicker-Fragen“, bieten hier Chancen für wesentliche Verbesserungen. Angesichts knapper Ressourcen und eines hohen Aufwandes für hochschul- und fachdidaktische Entwicklungen bietet sich die Kooperation mit anderen Hochschulen an.
  • Personale Kompetenzen der Studierenden zum Studienbeginn: Es wird eine Befragung vorgestellt, mit der die Lehrenden die "personalen Kompetenzen" (im Sinne des DQR ) einschätzen, als Einstieg in die Erfassung der Qualifikation zum Studienbeginn. 

Online-Quelle des Berichts


Zufriedenheit = Qualität?

"Die Qualität der Lehre an der Zufriedenheit der Studenten festzumachen ist so, als würde man den Sieger eines Fußballspiels nach der Sympathie bei den Zuschauern auswählen und nicht nach der Zahl der geschossenen Tore."

Peters Sloane, Universität Paderborn, zitiert von Georg Giesberg, FAZ vom 11.6.2012, S. 12

Umfrage per Internet mit externem Anbieter: empfehlenswert?

Evaluationsprogramme sind teuer, müssen installiert und gepflegt werden. Schon deshalb ist die Idee, stattdessen "in der Wolke" zu arbeiten, Cloud Computing zu nutzen, attraktiv. Die Umfrage wird über den Browser erstellt, der Anbieter regelt alles weitere, und man bekommt die Ergebnisse fertig übers Internet geliefert.

Voraussetzung ist, dass die Befragung online erfolgt, also nicht mit einem Papierfragebogen, und die Weiterverarbeitung mit Excel selbst vorgenommen wird.

Ein Anbieter, der auf renommierte Firmen als Kunden verweisen kann, hat den etwas ungewöhnlichen Namen "Surveymonkey". Die Einstiegsvariante ist kostenlos, allerdings auch sehr begrenzt.

Wer hat Erfahrungen damit, wie sind die entsprechenden Angebote einzuschätzen? Wer kennt eventuell auch Marktübersichten und/oder Tests?

Burkhardt Krems, 2011-05-20


Materialien zur Evaluation: neue Beiträge

Inhalt

Übersicht / Aktuelles

Evaluation von Bildungsprozessen

Materialien zur Evaluation

Quellen zur Evaluation

Expertengruppe Evaluation und Qualität der Hochschulen für den öffentlichen Dienst

 

 


Attraktive Dozenten bekommen bessere Bewertungen?

So jedenfalls das Ergebnis einer weiteren Studie: Tobias Wolbring: Attraktivität, Geschlecht und Lehrveranstaltungsevaluation. Einen Überblick über Einflüsse, die die Beurteilung verzerren  ... Mehr ... 


Evaluation an Fachhochschulen für den öffentlichen Dienst: Berichte und Materialien der Expertengruppe Evaluation und Qualität der Hochschulen für den öffentlichen Dienst






    Post a comment

    Your Name or E-mail ID (mandatory)

    Note: Your comment will be published after approval of the owner.




     RSS of this page

    Written by:   Version:   Edited By:   Modified

    Diskussionsforum zum Online-Verwaltungslexikon olev.de und zu Verwaltungsmanagement.Info.
    Verantwortlich für die Beiträge sind die jeweiligen Verfasser.
    Kommentare und Veränderungen / Ergänzung von Beiträgen nur durch angemeldete Nutzer.
    Bitte helfen Sie mit, dass es eine weiterführende Diskussion ist: kritisch aber konstruktiv und fair! 

    Impressum